// 17.11. – selber terror!

und weil’s so schön ist… gleich der nächste Demo-Aufruf,
von der LI*MO

So etwas nennen SIE Sicherheit?
So etwas nennen WIR Repression!

Der Polizeieinsatz vor, während und nach dem G8 Gipfel, die im November anrollende Prozesswelle gegen Globalisierungskritiker in Rostock, die Hausdurchsuchungen in Hamburg und Berlin im Zusammenhang mit dem Kaugummiparagraphen 129a, das Vorgehen der Polizei im Bezug auf den Naziladen in der KTV sowie die geplante Vorratsdatenspeicherung ab 1. Januar 2008. Diese neue Welle staatlicher Repression kann jedoch nur dort Fuß fassen und greifen, wo sie nicht auf Widerstand und Gegenaktivitäten stößt; wo sich Mensch nicht mit den Opfern und Betroffenen solidarisiert. Genau dort, wo sich niemand den staatlichen Einschnitten im alltäglichen Leben widersetzt, fasst er Fuß: Der Kontroll- und Sicherheitswahn eines Polizei- und Überwachungsstaates.
Deshalb findet in den ersten 2 Novemberwochen ein umfassendes Programm im Rahmen einer Antirepressionskampagne statt. Neben Infoveranstaltungen u.a. über Repression vor, während und nach dem G8 Gipfel, wird auch über die europäische Sicherheitsarchitektur der Polizei sowie über die Vorratsdatenspeicherung referiert. Zwischendurch lockert ein Filmabend das vielfältige Programm auf. Den Abschluss wird dann eine Demonstration am 17.11. bilden. Abends nach der Demo findet dann noch eine Soliparty statt. Die genauen Veranstaltungstermine und die Route der Demonstration werden dann in Kürze bekannt gegeben.

Gegen die Kriminalisierung linker Strukturen und antifaschistischen Engagements!

Gegen Polizeistaat und Justizwillkür!

Solidarität mit den Opfern des staatlichen Kontroll- und Sicherheitswahns!

Für freie, undogmatische Räume! Im Internet, im Kiez und überall!

also kommt zur Demo. Es geht ums ganze…

[w³] antirep kampagne


1 Antwort auf „// 17.11. – selber terror!“


  1. 1 Teddy 09. November 2007 um 22:23 Uhr

    Gute Idee! Man muss zeigen, dass der staat mit seiner „Terrorbekämpfung“ und seiner „Inneren Sicherheit“ nur die Freiheit der bürger einschränkt! MFG

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.