Archiv für Januar 2008

// 27.1. – gedenken

Kommenden Sonntag jährt sich zum zwölften Mal der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Ein Datum von Bedeutung, denn am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, nachdem dort in 4 Jahren über eine Million Menschen industriell ermordet wurden. Der Gedenktag dient somit dem Dank an die Befreier, der Mahnung an die Lebenden und der Erinnerung und Trauer ob der Toten.

Obwohl die Initiative für den 27. Januar als nationalen Gedenktag vom CDU Bundespräsidenten Herzog vorangetrieben und durchgesetzt wurde, hält sich die konservativ-bürgerliche Pflege der Gedenkkultur in sehr engen Grenzen. Nahezu spurlos ging das Datum Jahr um Jahr vorüber. Auch in diesem Jahr ignoriert nahezu die komplette Neubrandenburger Zivilgesellschaft die Erinnerung. Lediglich die Linke lädt Sonntag ab 16 Uhr ins Kino Latücht zu Klezmer-Musik und Diskussion.

Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen: darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.

Primo Levi in „Die Untergegangenen und die Geretteten“

// fiese tricks

Wir laden ein:

Bitte erscheint zahlreich.

// happy 1984

An dieser Stelle, wenn auch etwas spät, ein frohes und gesundes Jahr 1984 an euch alle.

Um den vollständigen Rückzug aus der IT-Branche vermeiden zu können, werden wir in unregelmäßigen Abständen ein paar Tipps/Anleitungen veröffentlichen, die euch helfen sollen, nahezu anonym im Netz zu surfen und zu kommunizieren. Der Umgang mit der Repression und der Einschränkung der Kommunikationsfreiheit durch die Online-Überwachung und Vorratsdatenspeicherung erfordert konkrete Maßnahmen, bedarf aber einer Hilfestellung für Wenignutzer und Computer-Dummies. Deshalb haben wir zuerst ein PGP-Tutorial für die Email-Verschlüsselung online gestellt. Mehr wird folgen.